Zuletzt geändert am 19. Juni 2017 um 12:54

Calyach'an Mochûla

Calyach'an MochûlaSpielerspekulationen 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Nordaventurische Pantheone

Himmelswölfe der Nivesen:
Arngrim - Firngrim - Gorfang - Graufang - Grispelz - Liska
Rangild - Ranik - Reißgram - Rissa - Rotschweif - Tongja


Norbardisches Pantheon:
Heshinja - Mokoscha
Paranja - Firun - Ingra - Feqz - Aves - Nandus


Thorwalsches Pantheon:
Swafnir - Firun/Ullramnir - Ifirn/Firnir - Travia - Hranngar
Efferd - Ingerimm - Rondra - Sumu
Halbgötter:   Hrunja - Hrunir - Ögnir - Runjas - Swanifrej
Naturgeister:   Beleman - Rondrikan - Nuianna
Askanje - Harunka - Katla - Frenjara - Kauca - Siral
Gebelaus - Drachenodem - Tobrische Brise


Gjalsker Pantheon:
Ifrunn - Natûru-Gon - Sindarra - Zwanfir
Fekorr - Makka - Tayrach - Wolkenkopf - Yurrga
Calyach'an Mochûla


Fjarningsches Pantheon:
Frunu - Angara - Ifnir - Hramaschtu - Swafnir - Swafnirsormr

KurzbeschreibungBearbeiten

Calyach'an Mochûla (gja. Mutter der Dämonen), auch die Nachtschwarze Spinne oder kurz die Nachtschwarze genannt, ist Teil des Gjalsker Pantheons. Nach dem Glauben der Gjalskerländer wurde diese Entität gebunden, doch nicht besiegt, und versucht ständig, die Gjalsker zu verführen, ihre Seelen zu verderben und sich so letztlich zu befreien. Hierzu schickt sie ihre Kinder, die Dämonen (gja. Mochûla), auf die Welt.

SpekulativesBearbeiten

Spielerspekulationen
  • Eventuell ist mit dieser Entität der Namenlose gemeint. Dies wird dadurch gestützt, dass sie Pardona unterstützt (Der Pfad des Wolfes S. 100). Die Bezeichnungen würden aber auch auf den Dämonensultan zutreffen.
  • Der Beiname "Nachtschwarze" würde auch auf Belkelel zutreffen, die ebenso Vampire zur ihrer Gefolgschaft zählt. Vampire mögen eine Verbindung zur Tairach aufweisen, da dieser den Beinamen "er, der als erster das Blut trank" trägt. Die Schurachai-Orks verehren T'Eirra als lachend hinter den Sternen stehenden Gott, der gemeinsam mit seiner Tochter Brthona, die er mit der Ungenannten gezeugt haben soll, die Seelen und die Leiber der Toten sammelt. Dies mag sowohl auf eine Verbindung zum Namenlosen in der Sternenbresche und Pardona als auch auf Belkelel oder aber Mada hindeuten.
  • Aufrund der Nähe der Gjalsker zu den Thorwalern kann man vermuten, dass es sich bei Calyach'an Mochûla um Hranngar handelt. Dabei wurden Aspekte von Charyptoroth (nachtblaue Tiefe) und dem Namenlosen vermischt.
    neue Theorie hinzufügen

PublikationenBearbeiten

Ausführliche QuellenBearbeiten

Ergänzende QuellenBearbeiten