Zuletzt geändert am 6. Dezember 2017 um 10:31

Schlund

Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Schlund (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Vulkan im nördlichen Raschtulswall.
SchlundChronik 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

KurzbeschreibungBearbeiten

[?] Schlund
Vulkanfestung (farb).png
Jennifer S. Lange
CC by nc nd
Vulkan
Zugehörigkeit
derographisch Raschtulswall
politisch Grafschaft Schlund, Mittelreich
Nachbarregionen
Schlund
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Der Vulkan Schlund im Osten Garetiens ist ein Heiligtum des Ingerimm, weswegen sich hier am Pilgerweg ein Ingerimm-Tempel und weiter im Krater gelegen ein Angrosch-Tempel befinden. Der Sage nach soll Ingerimm hier über den Schlaf seines Gigantenbruders Raschtul wachen, dessen abgeschlagener Kopf der Schlund sei.

1021 BF wurde am Schlund die Götterwaffe Siebenstreich wiedererschaffen und am Altar der Leuin nahe dem alten Rondra-Tempel an Raidri Conchobair übergeben.

PublikationenBearbeiten

Ausführliche QuellenBearbeiten

Ergänzende QuellenBearbeiten

ErwähnungenBearbeiten

BildquellenBearbeiten