Zuletzt geändert am 27. Dezember 2017 um 01:16

Sternenhimmel

Wikipedia: Sternenhimmel Sternbilder

Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Himmel. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Sichtbarer Nachthimmel.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Der derische Himmel

Praiosscheibe - Madamal - Finstersonne - Kiefernzweige - Nordlicht


Sterne:
Augenstern - Borbarad-Stern - Elfenstern - Fatas - Fuchsauge
Kaiserstern - Nordstern - Rohalsstern - Sajalana - Satinav
Südstern - Ymra


Planeten:
Aves - Dere - Horas - Kor - Levthan - Levschije
Mahrya - Marbo - Nandus - Simia - Ucuri - Xeledon


Sternbilder im Zwölfkreis:
Greif - Schwert - Delphin - Gans - Rabe - Schlange - Eisbär
Eidechse - Fuchs - Storch - Hammer und Amboss - Stute
Sternenleere


Sternbilder des Nordens:
Drache - Gehörn - Held - Hund - Ogerkreuz - Uthar


Sternbilder des Südens:
Dolch - Hand - Harfe - Kelch - Nachen - Ringe - Rubine

KurzbeschreibungBearbeiten

Der Sternenhimmel über Dere ist reich an Sternen, die von den verschiedenen Völkern und Kulten zu einzelnen Sternbildern zusammengefasst werden. Diese repräsentieren meist Götter, Heilige, oder himmlische Sendboten. Im Zwölfgötterkult und einigen anderen Religionen gelten die Sterne als Schätze des Nacht- und Mondgottes Phex.

Am Taghimmel überstrahlt die Sonne meist alles bis auf den Mond, so dass kaum Sterne zu sehen sind. Am Nachthimmel sind dann neben Sternen und Mond die Wandelsterne zu sehen, die meist mit Halbgöttern assoziiert werden, und deren Stellung im Bezug aufeinander und zu den Sternbildern bedeutend ist für die Sternkunde und Mantie. 1039 BF kam es durch den Sternenfall zu einem tiefgreifenden Wandel der Sternbilder.

ZwölfkreisBearbeiten

Der Zwölfkreis ist der Himmelsäquator mit zwölf zentralen Sternbildern und der Namenlosen Sternenleere, von dem man nachts stets die Hälfte sehen kann. Die Ur-Tulamiden hatten für manche der Sternbilder andere Bezeichnungen, während man sie in Myranor nicht mit den Göttern assoziiert oder nach ihnen benennt.

NordhimmelBearbeiten

Der Nordhimmel ist von den nördlichen Teilen Deres, wie Aventurien gut einsichtbar, während Gebiete im tiefen Süden nur Teile davon erkennen können.

SüdhimmelBearbeiten

Der Südhimmel ist im Süden Deres, wie in Uthuria, gut sichtbar, während Gebiete im hohen Norden nur Teile davon erkennen können. Von Aventurien aus ist nur ein Teil des Südhimmels zu sehen, so dass viele jener Himmelsobjekte dort unbekannt sind.

PublikationenBearbeiten

Ausführliche QuellenBearbeiten

Ergänzende QuellenBearbeiten

ErwähnungenBearbeiten

BildquellenBearbeiten

LinksBearbeiten

Wiki AventuricaBearbeiten