Zuletzt geändert am 25. November 2017 um 16:36

Tie'Shianna

Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt die Hochelfenstadt Tie'Shianna. Zum Roman siehe Tie'Shianna - Der Untergang der Hochelfen.
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Phileasson-Saga Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Das Volk der Hochelfen

Hochelfische Religion:
Nurti - Zerzal - Pyr - Orima
Bhardona - Dagal - Madaya - Simia-der-aus-dem-Licht-trat


Elementare Städte:
Isiriel - Mandalya - Ometheon
Simyala - Tie'Shianna - Vayavinda


Aventurische Städte:
Adha'bangravar - Adha'Rhianvar - Carhaneola - Da'lirielâ
Daleones Flammenhorst - Darialya - Liretena - Shian'wa
Vhalabiunvay-über-den-Auen


Städte auf den Inseln im Nebel:
Bardibrig - Caldach - Djanilla - Gwandual - Gwelch
Lyrammon - Lyrlagol - Madalla - Pwyll - Ta'Lisseni


Völker und Clans:
Volk des Meeres: Blutrochen - Zackenmakrelen
Volk der Alten: Kora'nee - Pferde - Tlaskelem - Vislani
Volk der Wilden

KurzbeschreibungBearbeiten

[?] Tie'Shianna
Ruine
Einwohnerzahl heute keine, früher bis zu 20 000
Gründungsdatum 4528 v. BF
(Datierungshinweise)
Oberhaupt Hochkönig Fenvarien
Zugehörigkeit
derographisch Pyrdacors Garten
politisch Reich der Hochelfen
Verkehrswege Nalayr
Nachbarorte
Simyala Raschtulswall
Pfeil-Nord-Grün.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Goldfelsen Pfeil-West-Grün.png Tie'Shianna
Pfeil-Süd-Grün.png Pfeil-Südost-Grün.png
Zze Tha Pyrdacors Garten
Positionskarte
Aus Licht und Traum Seite 14
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Tie'Shianna, die elementare Stadt des Erzes der Hochelfen, liegt in der Wüste Khôm (ehemals in den Gärten der Khôm). Tie'Shianna wurde im Zweiten Drachenkrieg von den Horden des Namenlosen unter dem daimoniden Heerführer Kazak geschleift. Bis vor kurzem wurden die unter dem Wüstensand verborgenen Ruinen der Stadt vom Stamm der Beni Geraut Schie (der Wüstenelfen) bewacht, die spurlos verschwanden. Der untote Leichnam Kazaks soll noch immer in den Ruinen auf seine Rache warten. Um 4500 v. BF starteten von hier aus hochelfische Expeditionen nach Myranor und ins Riesland.

In der Globule des Rosentempels existieren heute kaum zu passierende Pforten nach Tharun, in eine Kammer von Saz'Nagorel, eine Globule des Namenlosen sowie eine weitere unbekannte Welt.

Tempel
Rosentempel zu Ehren der Göttin Orima, Nurti, Zerzal, Pyrdacor (geschliffen)

Ehemalige Bewohner
Ammantillada, Adernath, Fenvarien, Lariel, Merdarion Vergangenheitssucher, Niamh Goldhaar, Oisin Zaubersänger, Ometheon, Orima, Pyrdona, Saril Sternschwalbe, Zeolith mit-der-schöpfenden-Hand

PublikationenBearbeiten

Ausführliche QuellenBearbeiten

Ergänzende QuellenBearbeiten

ErwähnungenBearbeiten

Elektronische QuellenBearbeiten

BildquellenBearbeiten

LinksBearbeiten

Wiki AventuricaBearbeiten

Externe LinksBearbeiten